Herzlich Willkommen
GPS-Live-Tracking
Die Rallye
Das 100er Team
Die VOLVOs
Unser Weg
Helfen Sie zu helfen
Temeswar
Wunschliste
Sponsoren
Fotogalerie
Unser Kontakt
Impressum

Warum „Karlsruhe hilft“ ???     

 

Die Allgäu-Orient-Rallye ist eine humanitäre Veranstaltung. Neben den Fahrzeugen, deren Erlöse nach der Rallye einem guten Zweck im Zielland zu Gute kommen, und dem Sinn der Völkerverständigung während des Rallyeverlaufs, werden von vielen Teams weitere humanitäre Projekte durchgeführt.

 

 

In den vergangenen Jahren konnten beispielsweise folgende Erfolge verzeichnet werden:

  • Im Beduinendorf Al Rabia (Südlich von Amman) steht eine Käserei, die voll aus dem Erlös der Allgäu-Orient-Rallye finanziert wurde, vor der Vollendung. Sie wird zunächst mindestens fünf armen Beduinenfamilien Einkommen und Arbeit bringen.
  • Für humanitäre Projekte konnte ein Generator an­geschafft werden.
  • Im Sommer 2009 fand ein deutsch-jordanisches Jugen­dcamp in Jordanien statt, das aus Rallyemitteln finanziert werden konnte.
  • Zudem flossen Gelder in Projekte der jordanischen Allianz gegen Hunger (Foodbank, Womenprojekt).
  • Im Jahr 2009 wurden in Deutschland und Österreich Tonnen an Spielzeug und Kleidung für palästinensische Flüchtlingslager in Jordaniern ge­sammelt. Die Spenden wurden in den Rallyefahrzeugen sowie im Flugzeug der offiziellen Rallye-Partner überführt und dann in Flüchtlingslagern im Norden von Jordanien übergeben.
  • Derzeit läuft ein kleines Stipendienprogramm für jordanische Studenten an.
  • Im Jahr 2009 haben die Rallyeteilnehmer (dank der Augenärztin Anette und der Uni Aalen) 300 hör­geschädigten Kindern gesponserte Hörgeräte mit­gebracht, die von den „Rallyeärzten“ fachgerecht angepasst wurden. Ein Hörimplantat-Projekt läuft derzeit an.
  • Das Team AQUARABIA hat 2010 eine ausgemusterte Prozess-Automatisierungsanlage im Bereich Wasser­aufbereitung an eine technische Universität in Jordanien gespendet.
  • 2011 unterstützte die Rallye in Zusammenarbeit mit der Jürgen Wahn Stiftung aus Soest ein Hilfsprojekt in Syrien. In Salamya wurde eine Näh­schule für behinderte und bedürftige Mädchen aufgebaut. Die Jürgen Wahn Stiftung organisierte die Räumlichkeiten und sorgte dafür, dass Lehr- und Ausbildungspersonal gestellt wurde.
  • Das Organisationskomitee der Rallye wird in 2012 gemeinsam mit AutoScout24 eine Schule in der Türkei mit Computern ausstatten.

 

Auch unser Team will zusätzlich ein Hilfsprojekt begleiten und im Kreis Karlsruhe gespendete Mobilitätshilfen wie Kranken- und Rollstühle, Rollatoren und Gehhilfen in die Karlsruher Partnerstadt Temeswar, in Rumänien, transportieren.

Sie können also mithelfen, Menschen in Rumänien und in anderen notleidenden Teilen der Welt zu helfen.

 

Erfahren Sie mehr über unser Projekt Temeswar

 

 

Herzlichen Dank.

 

 

team@karlsruhe-hilft.com
karlsruhe hilft, allgäu orient